Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2013

112 Geschäftsbericht 2013    Allianz Konzern Die vorangegangene Analyse basiert auf unserem Konzernabschluss und sollte im Zusammenhang mit diesem gelesen werden. Zusätz­ lich zu unseren nach den International Financial Reporting Stan­ dards (IFRS) ausgewiesenen Zahlen zieht der ­Allianz Konzern das operative Ergebnis und interne Wachstumsraten heran, um das Ver­ ständnis hinsichtlich unserer Ergebnisse zu erweitern. Diese zusätz­ lichen Werte sind als ergänzende Angaben und nicht als Ersatz für unsere nach IFRS ausgewiesenen Zahlen zu sehen. Weitere Informationen finden Sie unter Angabe 6 im Konzern­ abschluss. Zusammensetzung des gesamten Umsatzes DergesamteUmsatzumfasstdiegesamtenBruttobeitragseinnahmen in der Schaden- und Unfall- sowie in der Lebens- und Krankenversi­ cherung, die operativen Erträge aus dem Asset Management und den gesamten Umsatz aus Corporate und Sonstiges (Bankgeschäft). Zusammensetzung des gesamten Umsatzes mio € 2013 2012 Schaden-Unfall Bruttobeiträge 46 579 46 889 Leben/Kranken Gesamte Beitragseinnahmen 56 784 52 347 Asset Management Operative Erträge 7 162 6 786 bestehend aus: Provisionsüberschuss 7 127 6 731 Zinsüberschuss 12 24 Erträge aus erfolgswirksam zum Zeitwert bewerteten Finanz­aktiva und -passiva (netto) 13 16 Sonstige Erträge 10 15 Corporate und Sonstiges Gesamter Umsatz (Bankgeschäft) 551 590 bestehend aus: Zinserträge und ähnliche Erträge 613 719 Erträge aus erfolgswirksam zum Zeitwert bewerteten Finanz­aktiva und -passiva (netto) 8 14 Provisions- und Dienstleistungserträge 475 456 Zinsaufwendungen ohne Zinsaufwendungen für externe Fremdfinanzierung - 281 - 350 Provisions- und Dienst­leistungsaufwendungen - 262 - 247 Konsolidierungseffekte (Bankgeschäft innerhalb Corporate und Sonstiges) - 2 - 2 Konsolidierung - 303 - 229 Gesamter Umsatz ­Allianz Konzern 110 773 106 383 Überleitungen Zusammensetzung des Umsatzwachstums Wir sind davon überzeugt, dass es für das Verständnis unserer Umsatzentwicklung wichtig ist, Wechselkurseffekte sowie Effekte aus Akquisitionen und Unternehmensverkäufen (Konsolidierungs­ effekte) separat zu analysieren. Daher weisen wir zusätzlich zu unse­ rem nominalen Umsatzwachstum auch das interne Umsatzwachs­ tum aus, das um Wechselkurs- und Konsolidierungseffekte bereinigt ist. Überleitung des nomi­nalen Umsatzwachstums auf die entsprechenden internen Raten % Internes Wachstum Konsolidie- rungseffekte Wechsel­kurs-­ effekte Nomi­nales Wachstum 2013 Schaden-Unfall - 0,3 2,0 - 2,4 - 0,7 Leben/Kranken 9,1 0,5 - 1,1 8,5 Asset Management 8,5 - 0,1 - 2,9 5,5 Corporate und Sonstiges - 6,6 0,0 0,0 - 6,6 ­­­Allianz Konzern 4,7 1,1 - 1,7 4,1 2012 Schaden-Unfall 2,5 0,3 1,9 4,7 Leben/Kranken - 2,6 - 0,2 1,8 - 1,0 Asset Management 15,4 0,2 7,7 23,3 Corporate und Sonstiges 3,0 1,1 0,0 4,1 ­­Allianz Konzern 0,5 0,1 2,1 2,7

Seitenübersicht