Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2013

4 – Änderungen der Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze und der Darstellung des Konzernabschlusses KÜRZLICH ÜBERNOMMENE RECHNUNGSLEGUNGS­ VORSCHRIFTEN erstmalige Anwendung zum 1. Januar 2013 Änderungen von IAS 19, Leistungen an Arbeitnehmer Durch die Änderungen entfällt die Korridormethode als Möglichkeit der Erfassung versicherungsmathematischer Gewinne und Verluste. Diese sind künftig sofort im „Other Comprehensive Income” (OCI) als Teil des Eigenkapitals abzubilden. Während alle Bewertungsänderun- gen im Eigen­kapital (OCI) zu erfassen sind, müssen Dienstzeit- und Zins­aufwand in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst werden. Langfristige Erträge aus dem Planvermögen müssen unter Anwen- dungdesselbenZinssatzesermitteltwerden,derauchzurErmittlung des Barwerts der leistungsorientierten Verpflichtung herangezogen wird. Die Änderungen von IAS 19 sind rückwirkend anzuwenden. Die nachfolgenden Tabellen zeigen die Effekte aufgrund der Anwendung der Änderungen von IAS 19 auf die Konzern­bilanz zum 1. Januar 2012 sowie zum 31. Dezember 2012. Änderung der Konzernbilanz in Bezug auf die Änderungen von IAS 19, Leistungen an Arbeitnehmer zum 1. Januar 2012 Mio € Stand 1.1.2012 Wie ursprünglich ausgewiesen Änderungen von IAS 19 Wie ausgewiesen Aktive Steuerabgrenzung 2 321 153 2 474 Übrige Aktiva 34 346 - 303 34 043 Summe Aktiva 641 472 - 150 641 322 Rückstellungen für Versiche- rungs- und Investmentverträge 361 954 2 361 956 Passive Steuerabgrenzung 3 881 - 467 3 414 Andere Verbindlichkeiten 31 210 1 821 33 031 Summe Fremdkapital 594 219 1 356 595 575 Eigenkapital 44 915 - 1 458 43 457 Anteile anderer Gesellschafter 2 338 - 48 2 290 Summe Eigenkapital 47 253 - 1 506 45 747 Summe Passiva 641 472 - 150 641 322 Änderung der Konzernbilanz in Bezug auf die Änderungen von IAS 19, Leistungen an Arbeitnehmer zum 31.12.2012 Mio € Stand 31.12.2012 Wie ursprünglich ausgewiesen Änderungen von IAS 19 Wie ausgewiesen Aktive Steuerabgrenzung 1 270 256 1 526 Übrige Aktiva 35 626 - 430 35 196 Summe Aktiva 694 621 - 174 694 447 Rückstellungen für Versiche- rungs- und Investmentverträge 390 987  - 2 390 985 Passive Steuerabgrenzung 5 169 - 1 134 4 035 Andere Verbindlichkeiten 33 175 4 217 37 392 Summe Fremdkapital 638 403 3 081 641 484 Eigenkapital 53 553  - 3 165 50 388 Anteile anderer Gesellschafter 2 665  - 90 2 575 Summe Eigenkapital 56 218  - 3 255 52 963 Summe Passiva 694 621  - 174 694 447 Die Anwendung der Änderungen von IAS 19 in Bezug auf die Konzern- Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 2012 führte zu einer Erhöhung des Ergebnisses vor Ertragsteuern von 88 mio € und einem Anstieg der Ertragsteuern um 21 Mio €. Das Ergebnis je Aktie stieg um 14 Cent. FürdasGeschäftsjahr2012betrugdieAuswirkungaufdieSumme der direkt im Eigenkapital erfassten Erträge und Aufwendungen - 1 816 mio €. Die Auswirkung auf die Konzernkapitalflussrechnung ist unwe- sentlich. Weitere übernommene Rechnungslegungsvorschriften Zusätzlich zu den Änderungen von IAS 19, Leistungen an Arbeitneh- mer, wurden die folgenden neuen, geänderten und überarbeiteten Standards vom ­Allianz Konzern zum 1. Januar 2013 übernommen: −− IAS 1, Darstellung des Abschlusses – Änderung in Bezug auf die Darstellung der Bestandteile des sonstigen Ergebnisses (OCI), −− IFRS 7, Finanzinstrumente: Angaben – Änderungen zur Saldie- rung von finanziellen Vermögenswerten und Schulden, −− IFRS 13, Bemessung des beizulegenden Zeitwerts, −− Änderungen im Rahmen der jährlichen Verbesserungen der IFRS (Zyklus 2009 – 2011). 162 Geschäftsbericht 2013    Allianz Konzern

Seitenübersicht