Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2013

Drei-­Jahres-Planung 2014 – 2016, die Vergütungsstrukturen innerhalb des ­Allianz Konzerns und die Entsprechenserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex. Weiter beschloss der Aufsichtsrat auf Vorschlag des Personalausschusses eine Anpassung der Vorstandsvergütung zum 1. Januar 2014, die Festsetzung der jährlichen Beiträge für die Altersvorsorge der Vorstands­ mitglieder und die Ziele der Vorstandsmitglieder für das Jahr 2014. Anhand eines vertikalen und horizontalen Vergleichs überprüften wir die Angemessenheit der Vorstandsvergütung und stellten diese fest. Entsprechend einer neuen Empfehlung des Deutschen Corporate Governance Kodex wurden dabei für den vertikalen Vergleich die Vergleichsgruppen „Oberer Führungs- kreis“ und „Relevante Belegschaft“ definiert. Schließlich befassten wir uns ausführlich mit der Effizienz­prüfung des Aufsichtsrats, die wir 2013 erstmals unter Hinzuziehung eines externen Beraters durchführten, und diskutierten Verbesserungsvorschläge für unsere Aufsichtsrats­ tätigkeit. Entsprechenserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex Der Aufsichtsrat hat sich mit der Neufassung des Deutschen Corporate Governance Kodex vom 13. Mai 2013 befasst. Vorstand und Aufsichtsrat haben am 12. Dezember 2013 die Entsprechenserklärung nach § 161 Aktien­gesetz abgegeben und diese den Aktionären auf der Internetseite der Gesellschaft dauer- haft zugänglich gemacht. Die ­Allianz SE entspricht und wird auch zukünftig den Empfehlungen der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex in der Fassung vom 13. Mai 2013 mit einer Ausnahme entsprechen. In Abweichung von Ziffer 5.3.2 Deutscher Corpo- rate Governance Kodex obliegt die Überwachung des Risikomanagementsystems dem Risiko- ausschuss des Aufsichtsrats und nicht dem Prüfungsausschuss. Weitergehende Erläuterungen zur Corporate Governance im ­Allianz Konzern entnehmen Sie dem „Corporate-Governance-Bericht“ ab    Seite 27  und der „Erklärung zur Unternehmens­ führung gemäß § 289a HGB“ ab    Seite 32. Ver­tiefende Informationen zur Corporate Governance finden Sie zudem auf der Webseite der ­Allianz unter    www.allianz.com/cg. Arbeit der Ausschüsse Zur effizienten Wahrnehmung seiner Aufgaben hat der Aufsichtsrat verschiedene Ausschüsse gebildet: den Ständigen Ausschuss, den Personalausschuss, den Prüfungsausschuss, den Risiko­­- ausschuss und den Nominierungsausschuss. Die Ausschüsse bereiten die Beratung und die Beschlussfassung im Plenum vor. Darüber hinaus sind den Ausschüssen auch eigene Beschluss- zuständigkeiten übertragen worden. Einen Vermittlungsausschuss gibt es nicht, weil das Mit­bestimmungsgesetz, das diesen Ausschuss vorsieht, für die ­Allianz SE als Europäische Aktien­- gesellschaft nicht gilt. Wie sich die Ausschüsse zum Berichtsjahresende zusammensetzten, entnehmen Sie der    Seite 15. A An unsere Aktionäre  5 Aktionärsbrief 10 Bericht des Aufsichtsrats 17 Mitglieder des Aufsichtsrats 18 Mitglieder des Vorstands 20 International Executive Committee 21 Allianz Aktie 13Geschäftsbericht 2013    Allianz Konzern

Seitenübersicht