Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2013

wurde auch die Angemessenheit des Risikofrüherkennungssystems in der ­Allianz erörtert. In der August-Sitzung befasste sich der Ausschuss eingehend mit der Wirksamkeit des Risiko- management­systems, einschließlich der Prüfung der Einhaltung der aufsichtsrechtlichen Mindestanforderungen. ­Weitere Beratungsgegenstände bildeten die Risikostrategie sowie das Markt- und Kreditrisiko. Anlass für ein Zusammentreten des Nominierungsausschusses bestand im Geschäftsjahr 2013 nicht. Über die Arbeit in den Ausschüssen wurde der Aufsichtsrat regelmäßig und umfassend unter- richtet. Vorsitz und Ausschüsse des Aufsichtsrats – Stand 31. Dezember 2013 Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Helmut Perlet Stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats: Dr. Wulf H. Bernotat, Rolf Zimmermann Ständiger Ausschuss: Dr. Helmut Perlet (Vorsitzender), Dr. Wulf H. Bernotat, Prof. Dr. Renate Köcher, Gabriele Burkhardt-Berg, Rolf Zimmermann Personalausschuss: Dr. Helmut Perlet (Vorsitzender), Christine Bosse, Rolf Zimmermann Prüfungsausschuss: Dr. Wulf H. Bernotat (Vorsitzender), Igor Landau, Dr. Helmut Perlet, Jean-Jacques Cette, Ira Gloe-Semler Risikoausschuss: Dr. Helmut Perlet (Vorsitzender), Christine Bosse, Peter Denis Sutherland, Dante Barban, Franz Heiß Nominierungsausschuss: Dr. Helmut Perlet (Vorsitzender), Prof. Dr. Renate Köcher, Peter Denis Sutherland Jahres- und Konzernabschlussprüfung Aufgrund einer gesetzlichen Sonderregelung für Versicherungsunternehmen werden der Ab­­ schlussprüfer und der Prüfer für die prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts durch den Aufsichtsrat der ­Allianz SE und nicht durch die Hauptversammlung bestellt. Zum Abschlussprüfer für den Jahres- und den Konzernabschluss sowie für die prüferische Durch- sicht des Halbjahresfinanzberichts hat der Aufsichtsrat die KPMG bestellt. KPMG hat die Jahres- abschlüsse der ­Allianz SE und des Konzerns sowie die jeweiligen Lageberichte geprüft und mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Der Konzernabschluss wurde auf der Grundlage der internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS), wie sie in der Europäischen Union anzuwenden sind, aufgestellt. Den Halbjahres- und die Quartalsfinanzberichte hat KPMG einer prüferischen Durchsicht unterzogen. Alle Aufsichtsratsmitglieder haben die Jahresabschlussunterlagen und die Prüfungsberichte ­ von KPMG für das Geschäftsjahr 2013 rechtzeitig erhalten. Im Prüfungsausschuss wurden am 25. Februar 2014 und im Aufsichtsratsplenum am 26. Februar 2014 auf vorläufiger Grundlage A An unsere Aktionäre  5 Aktionärsbrief 10 Bericht des Aufsichtsrats 17 Mitglieder des Aufsichtsrats 18 Mitglieder des Vorstands 20 International Executive Committee 21 Allianz Aktie 15Geschäftsbericht 2013    Allianz Konzern

Seitenübersicht