Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2013

217Geschäftsbericht 2013    Allianz Konzern D Konzernabschluss 139 Konzernbilanz 140 Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung 141 Konzerngesamtergebnisrechnung 142 Konzerneigenkapitalveränderungs­ rechnung 143 Konzernkapitalflussrechnung 146 Konzernanhang 30 – Provisions- und Dienstleistungserträge Provisions- und Dienstleistungserträge mio € 2013 2012 Schaden-Unfall Kredit- und Assistance-Geschäft  753  721 Dienstleistungsgeschäft  473  443 Vermögensverwaltung –  1 Zwischensumme  1 226  1 165 Leben/Kranken Dienstleistungsgeschäft  75  69 Vermögensverwaltung  571  465 Zwischensumme  646  534 Asset Management Verwaltungsprovisionen  7 317  6 528 Ausgabeaufgelder und Rücknahmegebühren  715  635 Erfolgsabhängige Provisionen  510  766 Übrige  69  112 Zwischensumme  8 611  8 041 Corporate und Sonstiges Dienstleistungsgeschäft  62  19 Vermögensverwaltung und Bankaktivitäten  625  595 Zwischensumme  687  614 Konsolidierung  - 678  - 542 Summe  10 492  9 812 31 – Sonstige Erträge Sonstige Erträge mio € 2013 2012 Erträge aus eigengenutztem Grundbesitz Realisierte Gewinne aus dem Verkauf eigengenutzten Grundbesitzes 34 23 Sonstige Erträge aus eigengenutztem Grundbesitz – 8 Zwischensumme 34 31 Erträge aus alternativen Investments  169 169 Übrige 6 14 Summe 209 214 32 – Erträge und Aufwendungen aus vollkonsolidierten Private-Equity- Beteiligungen erträge und aufwendungen aus vollkonsolidierten Private-Equity-Beteiligungen mio € 2013 2012 Erträge Umsatzerlöse  726  788 Zwischensumme  726  788 Aufwendungen Umsatzkosten  - 219  - 250 Allgemeine Verwaltungsaufwendungen  - 492  - 523 Zinsaufwendungen  - 32  - 41 Zwischensumme 1  - 743  - 814 Summe  - 17  - 26 1 Die hier dargestellte Zwischensumme der Aufwendungen sowie die Summe der Erträge und Aufwendun- gen aus vollkonsolidierten Private-Equity-Beteiligungen für die Zeit vom 1.  Ja­nuar bis 31. Dezember 2013 weicht von den Werten der „Konzern-Gewinn- und Verlust­rechnung“ sowie von den Werten ausgewiesen in „Gesamter Umsatz sowie Überleitung vom Operativen Ergebnis auf den Jahresüberschuss (-fehl­ betrag)“ ab. Diese Differenz resultiert aus einem Konsolidierungseffekt in Höhe von 2 (2012: - 33) Mio € für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013, ausgelöst durch eine Umgliederung von latenten Rück- stellungen für Beitragsrückerstattung in die Aufwendungen aus vollkonsoli­dierten Private-Equity-Beteili­ gungen. Diese Rückstellung wurde auf Ergebnisse vollkonsolidierter Private-Equity-Beteiligungen im Segment Leben/Kranken innerhalb des operativen Ergebnisses gebildet und in das nichtoperative ­Ergebnis umgegliedert, um eine konsistente Darstellung des operativen Ergebnisses des ­Allianz Konzerns zu gewährleisten.

Seitenübersicht